Kultur und Veranstaltungen

Kostenlose Webinare für die Kultur- und Kreativwirtschaft

Im Rahmen des EU-Projekts STIMULART werden weitere kostenlose Webinare für Vertreterinnen und Vertreter der Kultur- und Kreativwirtschaft angeboten. Ziel des Projekts ist die Professionalisierung der Branche, um die Arbeits- und Lebensbedingungen vor Ort zu verbessern. Die Seminarreihe stellt zum Einen eine Möglichkeit der Vernetzung trotz Corona dar und dient zum Anderen der Sichtbarmachung der Naumburger Szene.

Am 25.02.2021 steht das Thema Webseitengestaltung im Fokus. Das Webinar „Website & Co. – Wie manage ich meine Internetpräsentation?“ findet in der Zeit von 15.00 bis 18.00 Uhr statt. Um das Thema Selbstvermarktung im weitesten Sinne geht es am 03.03.2021 im Webinar mit Schauspielerin und Coach Danne Hoffmann. So wird u. a. der Frage "Wie kann ich mein Erzeugnis / mein Produkt / meine Vision so „rüberbringen“ dass es andere Menschen interessiert?" nachgegangen. Gearbeitet wird mit Techniken aus der systemischen Beratung sowie Kniffen und Tricks aus dem Schauspiel. Die Teilnahme ist begrenzt. Ebenfalls begrenzt ist die Teilnahme am Webinar am 12.03.2021, in dem es um die Anwendung der Methode des "Effectuation" als Alternative zu den üblichen Business-Modellen für Kreative geht. Hier sind eigene Projektideen sehr willkommen, die im Webinar bearbeitet werden können. Geleitet wird es von Christof Schreckenberg, Coach und Geschäftsführer der Feldstärken GmbH.

In Zusammenarbeit mit dem Kreativwirtschaft Sachsen-Anhalt e. V. wird am 18.03.2021 das Webinar "Social Media / Kommunikationskonzepte" und am 25.03.2021 "Honorarberechnung / Kalkulation für Kreative“ angeboten. Weitere Veranstaltungen folgen im April.

Informationen zu den Webinaren und zu den Möglichkeiten der Teilnahme gibt es bei der Projektmanagerin von STIMULART, Eva Großblotekamp, die telefonisch unter 01512 / 917 04 28 und unter der E-Mail-Adresse stimulart@naumburg-stadt.de erreichbar ist.

NEUSTART KULTUR läuft an

Mit NEUSTART KULTUR hat die Bundesregierung ein milliardenschweres Rettungs- und Zukunftsprogramm für den Kultur- und Medienbereich aufgelegt. Gefördert werden unter anderem pandemiebedingte Investitionen und Projekte verschiedener Kultursparten.

Nähere Informationen erhalten Sie hier: NEUSTART KULTUR läuft an (bundesregierung.de)

Kurz befristet Beschäftigte in den Darstellenden Künsten bekommen Neustarthilfe

Für den Kulturbereich wurde vom Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Peter Altmaier, und vom Bundesminister der Finanzen, Olaf Scholz, gemeinsam mit der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Monika Grütters, ein zusätzliches Modul im Rahmen der Überbrückungshilfe III geschaffen. Neben den Soloselbstständigen und den unständig Beschäftigten sollen auch die „kurz befristet Beschäftigten in den Darstellenden Künsten“ Hilfen von bis zu 7.500,00 EURO für den sechsmonatigen Zeitraum Januar bis Juni 2021 beantragen können.

Im Folgenden finden Sie hierzu die Pressemitteilung 38 des Presse- und Informationsamtes der Bundesregierung (BPA) vom 05.02.2021 zum Thema "Kurz befristet Beschäftigte in den Darstellenden Künsten bekommen Neustarthilfe" als pdf Datei.

Weitere Informationen finden Sie hier:

http://www.kulturstaatsministerin.de/corona-hilfen

Land Sachsen-Anhalt gewährt Soforthilfe für Künstlerinnen und Künstler

Die Staatskanzlei und Ministerium für Kultur Sachsen-Anhalt gewährt eine Soforthilfe für die von der COVID-19-Pandemie besonders betroffenen selbständigen Künstlerinnen und Künstler sowie Schriftstellerinnen und Schriftsteller. Den Antrag auf die Gewährung eines Zuschusses können selbständige Künstlerinnen und Künstler, die in den Bereichen Musik, darstellende oder bildende Kunst ihre künstlerische Tätigkeit schaffen, ausüben oder lehren sowie Schriftstellerinnen und Schriftsteller stellen. Voraussetzung ist, dass die künstlerische oder schriftstellerische Tätigkeit erwerbsmäßig und nicht nur vorübergehend ausgeübt wird. Die Antragsberechtigten müssen ihren Wohnsitz in Sachsen-Anhalt haben.

Kreativ in der Krise

Wie unterrichte ich im Kontaktverbot eigentlich meine Musikschüler? Wie erreiche ich mein Publikum, wenn ich nicht ausstellen oder auftreten darf? Was soll ich fotografieren, wenn Veranstaltungen abgesagt sind? Solche Fragen stellen sich momentan zahlreiche Naumburger Kultur- und Kreativarbeiter. Und viele haben bereits kreative Ideen entwickelt, was sie trotz Kontaktverbot anbieten können.

STIMULART hat eine Plattform entwickelt, auf der Sie auf viele originelle Angebote stoßen werden, wenn Sie trotz Corona-Krise nicht auf Kultur und kreative Produkte verzichten möchten.

Lernen Sie Sie hier Naumburger MacherInnen und Ideen kennen:

www.kreative-in-naumburg.de